Menü

Die Chronik der Sternpark Gruppe

Wilhelm Hunkemöller gründet die Firma "Wilhelm Hunkemöller", ursprünglich als Fahrschule in Lippstadt.

Mit der Daimler Benz AG wird ein Vertrag für den Verkauf und den Service von Daimler Benz Fahrzeugen abgeschlossen.

Die Firma Wilhelm Hunkemöller zieht von der Stadtmitte an den heutigen Standort, an der Lipperoder Str. 71 in 59555 Lippstadt.

Die Gesellschafter Familien Schorlemer / Wengersky übernehmen die Firma und wandeln sie in eine Kommanditgesellschaft um. Neuer Firmenname: Wilhelm Hunkemöller & Co. KG.

Der erste Zweigbetrieb in Geseke an der Bürener Str. 27 wird gebaut.

Eine Ausstellungshalle für PKW wird am Lippstädter Betrieb gebaut.

Die Kommanditgesellschaft Wilhelm Hunkemöller wird in eine GmbH & Co. KG umgewandelt. Neuer Firmenname: Wilhelm Hunkemöller GmbH & Co. KG.

Eine Ausstellungshalle für PKW wird am Geseker Betrieb gebaut.

Die Firma Hunkemöller GmbH & Co. KG übernimmt die Firma Hans Buschmann GmbH & Co. KG, Riga Ring 12-14 in Soest.

Die Firmen Wilhelm Hunkemöller GmbH & Co. KG und Hans Buschmann GmbH & Co. KG werden zur neuen Firma Autohaus Sternpark GmbH & Co. KG verschmolzen und umfirmiert.

Eine zweite große Ausstellungshalle wird in Geseke an der Bürener Str. 27 gebaut.

Der Neubau der neu gegründeten Sternpark Service GmbH & Co. KG im Münchener Osten wird in Betrieb genommen.

Die neue NFZ-Werkstatt mit LKW-Waschanlage wird an der Bürener Str. 157 in Geseke / an der Abfahrt der Autobahn A44 in Betrieb genommen. PKW- und NFZ-Werkstatt werden getrennt, die PKW-Werkstatt bleibt an der Bürener Str. 27.

Das Hauptgebäude und die PKW-Werkstatt des Lippstädter Betriebes werden komplett umgebaut, die NFZ-Werkstatt wird durch einen Anbau vergrößert, eine Ausstellungshalle für PKW und eine Servicehalle (für die Mieter Dekra und A1 Autoglas) werden neu gebaut.

Der Soester Betrieb zieht vom Riga-Ring in den auf einem Areal von 26.000 m² errichteten Neubau Am Bohnenpfad 1 um.

In Werl wird die Firma Hans Dröge OHG, Hammer Str. 101 übernommen und in die Firma Autohaus Dröge GmbH & Co. KG umbenannt.

Das Hauptgebäude, die Ausstellungshalle und die Nutzfahrzeugannahme des Betriebes in Werl werden komplett umgebaut.

Die Pkw-Werkstatt und die Kundenannahme an der Bürener Str. 27 in Geseke wird nach den aktuellen CI-Vorgaben der Daimler AG umgebaut.

In Oelde wird die Firma Ing. Franz Pott-Sudholt Kraftfahrzeuge GmbH, Lindenstraße 31 übernommen und in die Sternpark Gruppe integriert.

In Rheda-Wiedenbrück wird die Firma Alberternst Automobile GmbH & Co. KG, Hauptstraße 137 übernommen und als achter Betrieb in die Sternpark Gruppe integriert.

Die Nutzfahrzeugwaschanlage in Geseke wurde von einer Bahn auf insgesamt 3 Bahnen mit 6 Waschplätzen erweitert. Die Waschhalle wurde zu einer 7.000 m³ großen Halle ausgebaut. Die Umbaumaßnahmen wurden 2013 begonnen und die neue Anlage im April 2014 offiziell eröffnet.

Die Firma Autohaus Bachmann wird mit den Betrieben in Herrsching und Gilching übernommen und als 9. und 10. Standort in die Sternpark Gruppe integriert.

Die Firmen Alberternst Automobile GmbH & Co. KG und Autohaus Pott-Sudholt GmbH & Co. KG werden verschmolzen und in die Sternpark GmbH & Co. KG umbenannt. Auch die Firmen Sternpark Service GmbH & Co. KG aus Feldkirchen und Autohaus Bachmann GmbH aus Gilching und Herrsching werden verschmolzen und in die Autohaus Sternpark GmbH umbenannt.

Die Sternpark Gruppe beteiligt sich an der Brinkmann Gruppe. Brinkmann ist mit neun Mercedes-Benz, drei Opel und zwei Renault Standorten in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein vertreten.

Der Mercedes-Benz Betrieb in Fürstenfeldbruck bei München wird von der Autohaus Sternpark GmbH übernommen und als 12. Standort in die Sternpark Gruppe integriert.

Geschäftsführer 
Friedrich-Wilhelm Graf v. Wengerskyseit 04/1993
Herbert Polderseit 06/2002
  
Leitung Sterpark Gruppe Süd 
Alexander Dafingerseit 05/2010
  
Centerleiter: 
Meinolf Stritzekseit 07/2007
Alexander Dafingerseit 05/2010
Oliver Greweseit 01/2014
Antonio Cordo Castroseit 04/2014
Werner Rauenseit 05/2014
Ralf Möllerseit 03/2017